Unser Mandant ist ein namhafter Arzneimittelhersteller mit Spezialisierung auf die Bereiche Biosimilars und Generika. In Direktvermittlung zu unserem Kunden besetzen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position

Regional Market Access Manager (m/w/d)
Einsatzgebiet: Süd (BaWü, Bayern, Saarland, Rheinland Pfalz, Hessen, Thüringen, Sachsen)
 

Ihr Profil:
  • Zusammenarbeit mit den regionalen Hauptakteuren (KV, Krankenkassen, MDK) innerhalb der zugewiesenen Region
  • Identifizierung regionaler (potenzieller) Zugangs- und Erstattungshürden, Herausforderungen und Möglichkeiten für das Portfolio und Entwicklung umsetzbarer Lösungen
  • Entwicklung von Plänen zur Einbeziehung von Interessengruppen für die Schlüsselprodukte unseres Kunden (derzeit und in Vorbereitung) zusammen mit dem Leiter der Abteilung Market Access und Gesundheitspolitik
  • Support des regionalen Aussendienstes, damit die Mitarbeiter darüber informiert werden, wie verschreibende Ärzte am besten unterstützt werden können, um den Zugang für Patienten zu gewährleisten und proaktive Lösungen für Zugang und Erstattung zu entwickeln
  • Sicherstellen, dass das Unternehmen als starker, verantwortungsbewusster und zuverlässiger "Partner der Wahl" für Krankenkassen, KVen, Ärztenetzwerke, Patientenorganisationen und verschreibende Ärzte akzeptiert wird
  • Beantwortung interner und externer Fragen zu allen marktzugangsrelevanten Themen und Entwicklung von Lösungen
  • Identifizierung der wichtigsten Interessenvertreter, die für die regionalen und nationalen Bedingungen für die Rückerstattung von Cannabis, die Preisgestaltung und Rückerstattung sowie für andere Vorschriften relevant sind, Aufbau enger Beziehungen und Vertretung unseres Mandanten in ausgewählten gesundheitspolitischen Arbeitsgruppen sowie -kongressen und -veranstaltungen
Ihr Profil:
  • Akademischer Abschluss in Jura, Medizin, Pharmazie, Gesundheitsökonomie, Politikwissenschaften, Naturwissenschaften oder ein anderer relevanter Abschluss (PhD, MD oder/und MBA/MPH bevorzugt, aber nicht erforderlich)
  • Mindestens 7 Jahre einschlägige Berufserfahrung in der pharmazeutischen Industrie (mehr Erfahrung ist immer willkommen) - plus starke Erfolgsbilanz, idealerweise in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Schmerzbehandlung, Neurologie, Generika und Biosimilars, Onkologie, Nephrologie
  • Sehr gute Kenntnisse des Sozialgesetzbuches 5 (SGB V), der Marktzugangsregelungen und des deutschen gesundheitspolitischen Umfelds sowie des gesundheitspolitischen Umfelds der definierten Region
  • Ausgezeichnetes Fachwissen bei der Anwendung von Best-Practices für den Marktzugang nach dem neuesten Stand der Technik auf zugangsrelevante Risiken und Chancen
  • Fähigkeit, Herausforderungen in Chancen zu verwandeln
  • Proaktive Denkweise, sicheres und überzeugendes Auftreten, sehr guter Ausdruck mit starken Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten
  • Ausgezeichnete Managementfähigkeiten der Interessengruppen und ein sehr starkes regionales Netzwerk
  • Erfahrung mit der Erzeugung von RWE und dem Aufbau von HEOR-Modellen auf RWE-Basis wäre von Vorteil, ist aber nicht unbedingt erforderlich
  • Analytische und strategische Denkfähigkeiten, praktischer proaktiver Ansatz und Rechenschaftspflicht
  • Hohes Maß an Tatkraft, Flexibilität und die Fähigkeit, ein hohes Arbeitspensum zu bewältigen
kununu_top_company kununu_open
siegel_2018
siegel_2019
siegel_2020